Kontaktaufnahme

Erkenntis und Mut zur Hilfe ist der erste wichtige Schritt! Wenn Sie an einem Punkt angekommen sind, an welchem Sie alleine nicht mehr weiter wissen und psychisch leiden, dann ist es auch vollkommen in Ordnung sich Hilfe zu holen.

Psychotherapie ist Hilfe zur Selbsthilfe. Wenn Sie mich kontaktieren, dann haben Sie den Mut und den nötigen Willen zur Veränderung und können stolz auf sich sein. Denn Sie sind sich selbst wichtig und möchten nicht mehr leiden.

Kontaktieren Sie mich telefonisch oder per Email. Gerne unterstütze ich Sie durch eine psychotherapeutische / psychoanalytische Beratung bzw. Therapie und beantworte Ihnen vorab auch gerne etwaige Fragen, die Sie dazu haben.

Erstgespräch

Im Erstgespräch haben Sie die Möglichkeit mir Ihren Leidensdruck und somit Ihr Anliegen für einen Behandlungsbeginn zu schildern.

Für die meisten Menschen ist es bereits sehr entlastend über ihr Leid bzw. belastenden Gedanken und Gefühle sprechen zu können. Indem Sie mir von Ihrem Leiden berichten, sagen Sie den krankhaften Anteilen in Ihnen den Kampf an und müssen somit diese nicht mehr alleine mit sich herumschleppen.

Wir werden einander kennenlernen und anhand Ihren Schilderungen werde ich mir ein erstes diagnostisches Bild machen. Durch das gegenseitige Kennenlernen werden wir sehen und spüren, ob die Chemie stimmt und eine vertrauensvolle Basis für eine gute therapeutische Beziehung entstehen kann. Damit eine Therapie funktionieren kann bzw. gute Erfolge erzielen werden können, ist es wichtig, dass Sie sich wohlfühlen und Vertrauen haben, um sodann über Ihre belastenden Gefühle und Gedanken sprechen zu können.  Da jeder Mensch individuell ist und somit auch seine Gedanken- und Gefühlswelt bzw. Leidenssymptomatik, kann es durchaus sein, dass auch mehrere Sitzungen notwendig sein werden, um durch diagnostische Überlegungen einen bestmöglichen Behandlungsplan für Sie erstellen zu können. Man spricht hier von sogenannten probatorischen Sitzungen.

In der Regel kann man nach 1-2 Erstgesprächen einen guten Eindruck bzgl. der menschlichen Chemie und Leidenssymptomatik bekommen. Basierend auf diesen Erkenntnissen werde ich Ihnen dann mitteilen, welche Art der Behandlung zu indizieren, und wie aus meiner professionellen Sicht auch die Behandlungsfrequenz dazu passend zu vereinbaren wäre. Sie werden von mir alle nötigen Informationen bzgl. der Behandlung und auch möglichen Risiken und rechtlichen Rahmenbedingungen erfahren.

Entscheiden Sie sich nach dem Erstgespräch für meine Therapieempfehlung, vereinbaren wir je nach Behandlungsplan und Art fixe Termine, legen eine Zahlungsmodalität fest und es gilt eine rechtzeitige Urlaubsmitteilung und Absagereglung von 48 Stunden.

Skype-Beratungsgespräch

Um Skype-Beratungsgespräche durchführen zu können, benötigen Sie das kostenlose Programm „Skype“ von Microsoft.

Die Gespräche die wir führen, sind mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gesichert, das bedeutet, dass alles vertraulich und gesichert nur zwischen Ihnen und mir bleibt. Wir vereinbaren uns telefonisch einen Termin und an diesem Termin werden wir dann via Skype bzw. Videotelefonie miteinander sprechen und kennenlernen. Ich muss Sie darauf hinweisen, dass die therapeutischen Effekte laut Studien, die es bisher gibt, leider nicht die selben sein können, wie in einer Praxis. Es ist aber bewiesen worden, dass via Skype-Beratung eben für Menschen, welche beruflich aus zeitlichen Gründen es sich nicht leisten können oder aufgrund zu weiter Entfernung zur Praxis, aus körperlicher Beeinträchtigung, gute Therapieergebnisse erzielt werden können. Die Bezahlung erfolgt im Vorhinein via Aufforderung im Chatfenster. Anschließend gilt der selbe Behandlungsablauf, wie bereits oben beschrieben.

Erstgespräche sowohl in der Praxis als auch via Skype

1 Einheit à 90 Minuten

Therapie-Skypeberatungseinheiten

1 Einheit à 50 Minuten

Zahlungsmodalität

in Bar oder auch Überweisung möglich

Die Einheiten werden auf Basis von Honorarnoten verrechnet und sind zu Beginn der Einheit privat zu bezahlen.

EnglishGerman